Eigener Banner


In eigener Sache




Wir sind eine temperamentvolle Familie und bestehen zurzeit aus zwei Erwachsenen, zwei Kindern, zwei Meerschweinchen, einen Hasen, zwei Vögel und drei Hunden.

Langeweile gibt es bei uns nicht. Die Türschelle hat mächtig zu tun. Die Freundinnen meiner Töchter gehen ein und aus und ein paar Freunde haben mein Mann und ich ja auch noch.
Unsere Hunde leben und wohnen bei uns im Haus.

Vor 13 Jahren begann ich mit dem Hundesport (THS).
Da mein Collie/DSH Mix Gefallen daran fand, wurden wir ziemlich erfolgreich.




Es folgte meine Schäferhündin Rica von Schloß Bladenhorst und zeitgleich machte ich meinen Trainerschein und gab die ersten Erziehungskurs auf dem Hundeplatz und leitete eine Sportgruppe.


Seit fünf Jahren habe ich eine eigene Hundeschule.

Mit Loba vom Wolfshof wurde neben meiner Hundeschule, den Turnieren sowie dem Training auf dem Hundeplatz, mein Interesse an der Zucht geweckt.
Dank der Unterstützung die ich von Loba‘s Züchterin bekomme, habe ich mich zur Zucht entschlossen. Sie wird mir während der gesamten Zeit zur Seite stehen.




"Casa de la Loba" wurde geboren.

Wie kommt man bei einer Schäferhündin auf einen spanischen Namen?
Loba bedeutet Wölfin, Casa Haus
Macht zusammen: Haus der Wölfin.


Mein Zuchtziel sind körperlich und geistig gesunde Hunde.

Die Welpenprägung wird deshalb bei uns Gross geschrieben.

Die Welpen werden von der Geburt an bis zum Abgabetermin mit ihren vier und Zweibeinern im Haus auf wachsen. Sie sollen sich früh an alltägliche Geräusche gewöhnen. Dazu gehören auch Ausflüge in den Garten, Kinder, Autofahren usw.

Gutes Futter, Wurmkuren, Impfungen, Tierarztbesuche sind eine Selbstverständlichkeit.

Ich wünsche mir für meine Welpen einen guten und problemlosen Start ins neue Leben. Denn das wird es für die Kleinen sein. Sie sollen sich auch ohne ihre Geschwister und Mama, bei ihnen schnell sicher und geborgen fühlen.





Rica Arko
Rica
[mehr]
Arko
[mehr]