06.05.2014

Manche Tage sind schön und andere Tage noch viel schöner



An diesem Morgen wollten Loba und ich Cartago besuchen. Auf ging es nach Menden.
Ich war gespannt wie sich mein Silberrücken entwickelt hatte.
Schaut selber






Cartago war außer sich vor Freude als er mich erkannte und ich? Na, reden wir nicht darüber.


Er fühlt sich in seinem neuen Zuhause sichtlich wohl.




und ich bin von ihm begeistert. Ich bin ein Fan von dieser außergewöhnlichen Farbe






Hallo Mama




Immer wieder nahm er die Verfolgung auf. Mama musste doch zu kriegen sein!!

Er lief immer mit Mama mit, natürlich mit etwas Abstand, wie es sich als kleiner Sohn gehört.
Aber den Ball wollte er schon haben.




Aber Mama kennt da keine Gnade.
Schließlich traute er sich doch und forderte mehr.




Geholfen hat es nix. Loba wäre mit Ball und Anhängsel Cartago weiter gelaufen.
So einen tollen Lederball gibt Loba nicht wieder ab. Nie und nimmer!



Das nenne ich Verbundenheit.
Die beiden passen prima zusammen.


Auf der Fahrt nach Hause hatte ich ein super Gefühl.
Ich wusste, das er sich dort wohl fühlt.




Wieder zu Hause erwartete mich eine noch größere Überraschung.
Wir hatten Besuch. Amur war da !!!!




Noch ein Highlight.
Damit hatte ich nicht gerechnet. Amur lebt bei Marina und Pitt in Luxenburg.
Also nicht mal eben ums Eck.




Er ist für einen Schäferhund ein Riese geworden.
Von meinen Mädchen ließ er sich schnell einschüchtern. So viele Hundedamen auf einmal.
Das war ihm erst mal zu viel und Loba machte gleich erst mal klar: ICH CHEF du nix


Spielen




und Schmusen machen alle Loba Kinder gerne




Amur hatte aber nicht nur Marina und Pitt mitgebracht. Sondern auch seine kleine Freundin.




Der Tag ging viel zu schnell vorbei.
Ob groß oder klein, ob nah oder fern - es bleiben alle meine Babys.