Mein liebes Tagebuch
28.01.2011


Ich möchte mich erst mal vorstellen. Ich heiße Loba-Brigitte vom Wolfshof. Frauchen hört das gar nicht so gerne, aber Jutta, meine Züchterin gab mir den gleichen Name wie mein Frauchen. Sie ruft mich auch so. Und ich kann euch verraten, wenn Jutta mich so ruft, dann überschlage ich mich vor Freude, denn ich bin gerne bei ihr. Jutta ruft dann zwar immer, nicht so wild, aber ich merke, dass sie sich genauso freut wie ich.

Im Dezember ist nun einiges anders gelaufen. Nun ja, ich wurde läufig, aber das war ich schon ein paar mal, aber diesmal war alles anders. Schon Tage vorher, zeigt mein Frauchen sehr viel Interesse an meinem Hinterteil. Jeden Abend tupfte sie daran herum.
Nach der X-ten Tupfprobe freute sie sich riesig und war sehr aufgeregt.

Ein paar Tage später fuhren wir dann zu Jutta. Ich bin dort immer sehr aufgeregt, denn dort gibt es Hühner, Katzen und zwei Truthähne. Diesmal durfte Nero mit mir spielen, aber irgendwie benahm er sich anders als sonst. Ich musste ihn ein einige male in die Schranken verweisen - Schnüffeln okay, aber aufreiten, fand ich dann doch ziemlich dreist. Aber er war dann ganz Gentleman und ließ es sein.

Zwei Tage später, waren wir wieder bei Nero. Diesmal war er wesentlich hartnäckiger und als ich einmal nicht aufpasste, war es auch schon geschehen. Doof nur, dass man sich danach nicht weg bewegen konnte. Ich war gezwungen ganz lange ruhig stehen zu bleiben. Frauchen sagte es wären zehn Minuten gewesen. Aber irgendwann war diese Zeit auch vorbei und wir fuhren nach Hause. Zuhause beschnüffelte mich Rica als wollte sie genau wissen was ich so gemacht habe. Rica ist auch eine altdt. Schäferhündin. Sie ist schon zehn Jahre alt, benimmt sich aber oft genau so kindisch wie ich.



Wir waren heute beim Tierarzt. Er drückte an meinem Bauch herum, sprach dann mit Frauchen und sie schaute richtig glücklich aus.

Am nächsten Tag fuhr sie mit mir zu einer befreundeten Tierärztin. Die hat nämlich ein Ultraschallgerät - was immer das auch ist.
Dort bekomme ich wenigstens immer ein Leckerchen. Diesmal rasierte sie mir teilweise die Haare an meinem Bauch weg. HALLO wisst ihr nicht, dass wir Winter haben!!!!

Dann kam eine glitschige Creme darauf und zu guter letzt, ging sie mit einem Knopf immer hin und her und alle schauten dabei auf einen Monitor. Jedenfalls freuten sich wieder alle und ich bekam noch ein Leckerchen.

Ich muss schon sagen, meine Familie benimmt sich zur Zeit sehr eigenartig. Alle wollen mich streicheln und grinsen dabei. Dabei fühle ich mich schon einige Zeit etwas eigenartig. Ich werde viel schneller müde und schlafe viel. Gefressen habe ich schon immer gerne, aber nun habe ich auch schon Essen stibitzt. Klar gab das Ärger, aber ich hatte einen solchen Hunger. Heute am 28.1.2011 machte Frauchen dieses Foto von mir. Sie legte mir einige Walnüsse dazu.

Wenn ich das richtig verstanden habe, bekomme ich bald Baby´s und im Moment sind sie so groß wie diese Nüsse.

Ich weiß noch nicht was ich davon halten soll.